blog

Canon vs. Nikon: Welche DSLR-Marke ist die beste?

Share

Es geht um Papier oder Plastik, Cola oder Pepsi für Fotografen - Canon oder Nikon? Während der eine Fotograf auf seine Canon schwört, besteht der andere darauf, dass seine Nikon die bessere Wahl ist. Welche Kamera ist also die beste? Das ist Ansichtssache, aber das bedeutet nicht, dass die einzelnen Kameramarken keine Eigenschaften haben, die sie für eine bestimmte Art der Fotografie oder einen bestimmten Typ von Fotografen besser geeignet machen als die anderen.

Wenn man Canon und Nikon Seite an Seite vergleicht, gibt es viele Gemeinsamkeiten, wie z. B. eine solide Bildqualität und eine große Auswahl an Zubehör, aber es gibt auch eine Menge Unterschiede - einige subtil, andere nicht so sehr.

Für dich empfohlen: Hole dir einen kostenlosen Fotografie-Leitfaden.

Fotografie lernen

Beherrsche die Grundlagen der Fotografie, bis zu fortgeschrittenen Techniken, und werde ein professioneller Fotograf.

Canon vs. Nikon: Sensoren

Sowohl Canon als auch Nikon bieten Kameras an, die von ähnlich großen Sensoren angetrieben werden, aber es gibt viel mehr, was die Bildqualität ausmacht, als nur die Größe des Sensors. Gerade wenn ein Hersteller einen Sprung in der Sensortechnologie zu machen scheint, holt der andere auf.

Die meisten der neuesten DSLRs von Nikon verwenden ein neues Sensordesign, das es ihnen ermöglicht, den optischen Tiefpassfilter zu eliminieren, ohne dass es zu einer Fülle von Moiré oder Verzerrungen in feinen Linien und Mustern kommt. Der Filter ist ein weiteres Element, das das Licht passieren muss, bevor es auf den Sensor trifft. Durch die Eliminierung des Filters kann die Kamera mehr Details aufnehmen und eine bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen erzielen. Keine der APS-C-Sensor-Kameras von Nikon aus dem Jahr 2015 verwendet einen optischen Tiefpassfilter, und eine Handvoll der professionellen Vollformat-Modelle hat ihn ebenfalls eliminiert.

Die neuesten DSLRs von Canon scheinen dagegen eher auf die Megapixel fokussiert zu sein. Die meisten DSLRs von Canon verwenden immer noch einen optischen Tiefpassfilter, obwohl es Optionen wie die Canon EOS 5DS R gibt, die ohne auskommen. Die letzten großen Ankündigungen kommen in Form von Vollformat-DSLRs mit satten 50 Megapixeln. Die EOS 5DS hat eine Auflösung von 8688 x 5792 Pixeln, während die Nikon D810 mit 36 Megapixeln höchstens 7360 x 4912 Pixel auflöst. Die höhere Auflösung ermöglicht größere Abzüge und mehr Ausschnitte, ohne dass die Bildqualität darunter leidet.

Obwohl sich beide auf unterschiedliche Bereiche der Sensortechnologie konzentrieren, haben Canon und Nikon DSLRs beide eine hervorragende Bildqualität. Das bedeutet jedoch nicht, dass du bei Aufnahmen mit zwei verschiedenen Kameras genau das gleiche Bild erhältst. Zum Beispiel können die Farben zwischen den beiden Optionen deutlich unterschiedlich sein. Welche Kamera die besseren Farben liefert, ist eine Frage der persönlichen Vorliebe - sie sind einfach unterschiedlich, es gibt keine richtige oder falsche Antwort.

Canon vs. Nikon: Geschwindigkeit

Canon und Nikon sind ziemlich gleichauf, was die Geschwindigkeit ihres Autofokus angeht, aber es gibt einen subtilen Unterschied bei den Serienbildgeschwindigkeiten. Geschwindigkeit ist bei DSLRs schwer zu erreichen - wo es nicht ungewöhnlich ist, eine spiegellose Kamera mit einem 10 fps Burst-Modus zu finden, müssen bei DSLRs mehr Geräte bewegt werden, um ein Bild aufzunehmen und es ist schwieriger, diese hohen Geschwindigkeiten zu erreichen.

Canon neigt dazu, schnellere High-End DSLRs zu haben. Die Canon EOS 7D Mark II (1.799 Euro) erreicht eine exzellente Serienbildrate von 10 Bildern pro Sekunde und ist damit eine der Top-DSLRs für Sportfotografen. Nikons schnellste APS-C-Kamera, die D7200 (1.199 Euro), schafft dagegen nur 6 Bilder pro Sekunde. Wenn man noch weiter in die fortgeschrittenen Optionen vordringt, erreicht die Vollformatkamera 1D X von Canon 14 fps, während die ähnliche Nikon D4S 11 fps schafft.

Bei den preiswerteren Einsteigermodellen bietet Nikon jedoch mehr Geschwindigkeit. Es geht aber meist nur um ein oder zwei Bilder, wie beim Vergleich der Nikon D7200 mit 6-7 Bildern pro Sekunde mit der Canon T6S mit 5 Bildern pro Sekunde.

Canon Vs. Nikon: Bedienung

Die Leistung zwischen den beiden Marken ist ziemlich ähnlich, aber es gibt einige bemerkenswerte Unterschiede, wenn es um die Bedienung jeder Kamera geht. Die Terminologie der Canon ist anders als die der Nikon, um es kurz zu machen. Das "S" auf dem Moduswahlrad der Nikon und das "Tv" auf der Canon zeigen zum Beispiel beide den Verschlussprioritätsmodus an. Nikon verwendet auch eine einfachere Terminologie für Autofokus-Modi - es ist etwas einfacher, sich zu merken, was kontinuierlicher Autofokus im Gegensatz zu Al-Servo-Autofokus ist (beides ist das Gleiche).

Auch bei der Akkulaufzeit gibt es oft einen deutlichen Unterschied, wobei die Nikons in der Regel mehr Aufnahmen mit einer einzigen Ladung machen können. Die Nikon D7200 hat zum Beispiel eine doppelt so lange Akkulaufzeit wie die ähnlich teure Canon T6S. Das ist nicht bei jedem Modell der Fall, aber in den meisten Fällen haben die Nikons eine bessere Akkuleistung.

Canon Vs. Nikon: Videoqualität

Canon hat traditionell schon früher eine bessere Videoqualität angeboten. Sie waren die ersten, die ein hybrides Autofokussystem entwickelt haben, das es der Kamera ermöglicht, während der Aufnahme neu zu fokussieren. Canon ist bekannt für die bessere Autofokusverfolgung während der Aufnahme und sie haben auch eine Auswahl an Objektiven, die speziell für Video entwickelt wurden.

Die Antwort, welche Marke die bessere Videoqualität hat, wäre vor zwei Jahren viel einfacher gewesen. Wo Nikon vor einigen Modellen noch keinen Autofokus während der Videoaufnahme anbot, bieten ihre neuesten DSLRs einen kontinuierlichen Autofokus. Vergleicht man die Modelle der einzelnen Marken, hat Nikon sogar einige Kameras mit einer Bildrate von 60 fps für flüssigere Bewegungen, während das Äquivalent von Canon 30 fps hat. Canon bietet traditionell das bessere Video, aber Nikons neueste Entwicklungen kommen nah dran.

Canon vs. Nikon: Optionen

Wenn es um die fortschrittlicheren DSLRs geht, gibt es so ziemlich für jede Nikon eine passende Canon. Das ist aber nicht immer der Fall. Nikon hat noch keine Antwort auf Canons schnelle EOS 7D Mark II mit 10 Bildern pro Sekunde, und Nikon hat eine Kamera, die speziell für Astrofotografie entwickelt wurde, die D810A, während die ähnliche Option von Canon einen kleineren APS-C-Sensor hat.

Wenn es um Einsteigermodelle geht, kann Canon allerdings nicht ganz mit den Nikon-Modellen mithalten. Es gibt ältere Canon-DSLRs für rund 500 Euro, aber die aktuellen Modelle (wie auf der Canon-Website aufgeführt) beginnen bei 899 Euro nur für das Gehäuse der EOS 60D. Nikons D3300 bietet Einsteigern volle DSLR-Fähigkeit für einen Listenpreis von 650 Euro- und das inklusive Kit-Objektiv. Canon bietet mit der T6S ein Modell an, das preislich ziemlich gleichauf mit der Nikon D7200 liegt, aber es gibt einige ziemlich signifikante Unterschiede. Die D7200 hat keinen optischen Tiefpassfilter, 51 Autofokuspunkte, HD-Video mit 60 Bildern pro Sekunde, Serienaufnahmen mit 6-7 Bildern pro Sekunde und eine Akkulaufzeit von 1.100 Aufnahmen. Im Vergleich dazu hat die T6S einen optischen Tiefpassfilter, 19 Fokuspunkte, HD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde, Serienaufnahmen mit 5 Bildern pro Sekunde und eine halb so lange Akkulaufzeit. Wo die technischen Daten bei den High-End-Modellen nahe beieinander liegen, bietet Nikon bei den Einsteiger- und Enthusiastenmodellen oft mehr (obwohl das wiederum nicht immer der Fall ist).

Canon vs. Nikon: Welche ist besser?

Der Kauf einer DSLR unterscheidet sich ein wenig vom Kauf einer Kompaktkamera, denn sobald man anfängt, Objektive anzusammeln, wird es viel teurer, die Marke zu wechseln. Da die beiden Marken ein wenig anders arbeiten (und mit unterschiedlicher Terminologie), würde ein Wechsel auch bedeuten, dass man ein paar kleine Dinge neu lernen muss.

Welcher Hersteller ist also der beste? Welche Kameramarke solltest du wählen?

Die Antwort? Es gibt keinen Gewinner - sowohl Canon als auch Nikon bieten hervorragende Kameras mit solider Bildqualität. Wenn eine Marke jedes Mal eine bessere Kamera anbieten würde, wäre die andere schon vor langer Zeit vom Markt verschwunden.

Das heißt aber nicht, dass die eine Marke nicht für die eine oder andere Person besser geeignet ist. Anfänger wären wahrscheinlich mit einer DSLR von beiden Systemen glücklich - aber Nikon bietet eine erschwinglichere Option, die immer noch voller Funktionen ist, und Nikons Terminologie ist ein bisschen einfacher zu verstehen, wenn man von Null anfängt. Sportfotografen können die Action mit einer DSLR von beiden Herstellern einfangen - aber Canon bietet tendenziell mehr Geschwindigkeit in seinen High-End-Modellen. Qualitativ hochwertige Videos können mit beiden aufgenommen werden - Canon hat jedoch in der Regel einen flüssigeren Autofokus und bietet Objektive speziell für das Kino.

Bei der Wahl zwischen verschiedenen Kameramarken ist es am besten, jede Kamera einzeln zu vergleichen. Wo Nikon vielleicht eine bessere Einsteiger-DSLR hat, hat Canon vielleicht eine bessere DSLR für Sport.

Bei der Wahl zwischen Canon und Nikon gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Was ist für Sie das Wichtigste an einer Kamera? Geschwindigkeit? Auflösung? Videoqualität?

  • Was bietet der Hersteller auf deinem derzeitigen Erfahrungsniveau und für dein derzeitiges Budget?

  • Was bietet der Hersteller, auf den du in Zukunft vielleicht aufrüsten möchtest? Auch wenn du wahrscheinlich in fünf Jahren nicht mehr die gleichen Optionen haben wirst, wird der Hersteller, wenn er heute etwas in diesem Bereich anbietet, wahrscheinlich auch weiterhin Updates für diese Produktlinie entwickeln.

  • Welche Objektive würdest du idealerweise zu deiner Ausrüstung hinzufügen? Bietet der Hersteller diese Objektive an?

Canon oder Nikon? Keines von beiden ist eine schlechte Wahl, was bedeutet, dass es keine einfache Wahl ist.

Möchtest du deine Fotografie-Fähigkeiten verbessern? Melde dich noch heute zu unseren hoch bewerteten Online Fotografie-Kursen an!

Schließe dich 12+ Millionen Studenten an, die bereits angefangen haben.
Melde dich noch heute an und erhalte 4 Wochen gratis!

Shaw Academy

Updated: Apr 27, 2021